header-bild artikel Schulprojekte

Bundesvorlesetag Science Fiction & Fantasie (SJ 18/19)

Am Freitag, den 16.11.2018 haben wir uns am Bundesvorlesetag den Themen Science Fiction und Fantasie gewidmet.

Herzlichen Dank an alle, die eine Gruppe angeboten haben oder in den Gruppen unterstützt haben. Die Kinder hatten einen lehr- und erlebnisreichen Schulmorgen in den Welten der Drachen, Hexen, Vampiren und Außerirdischen.

Hier einige Eindrücke aus den Gruppen:

 

Zogg, der kleine Drache (Nicole Blanchette)

Zogg Drache

Wir haben Zogg den kleinen Drachen kennengelernt. Er ist sehr eifrig und möchte viel lernen!

Und er hätte so gern den goldenen Stern! Er übt und übt und auch wenn ihm nicht immer

gleich alles gelingt, so gibt er nicht auf!

Zur Erinnerung an das schöne Buch haben wir einen kleinen Zogg gebastelt!

 

Du und der Außerirdische

Du und der Außerirdische

 

Angelman

Angelmann

 

Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

Tafiti

 

Ein Drache in der Schultasche (Sarah Bisanz)

Drache Schultasche

Wir haben ein Teil von Jeremias spannender Geschichte gelesen und dann eine Anleitung dazu gebastelt, wie man ein Drachenei richtig ausbrütet.

 

Die Vier aus dem All (Ina Hossfeld)

Vier aus dem All

 

Die Sockensuchmaschine (Carmen Leveillé)

Im Buch lernt Jonas den verrückten Erfinder Professor Turbozahn kennen, der ihm eine „Sockensuchanziehmaschine“ erfindet, da Jonas das morgendliche Anzieh-Chaos so satt hat.

Sockensuchmaschine

Auf die Frage, ob es ein Kind in der Gruppe gibt, das schon einmal etwas ganz Verrücktes erfinden wollte, hatten ausnahmslos alle Kinder dann originelle Ideen:

eine „Hausaufgabenmachmaschine“, eine „Unsichtbarmaschine“ oder eine „Aufräummaschine“  - die Kinder wollten Maschinen erfinden, die ihnen im Alltag behilflich werden konnten. Ganz eifrig ging es daraufhin an die Umsetzung, indem die Kinder Kartons, Joghurtbecher, Knöpfe, gebrauchte Lampen, Steckdosen und vieles mehr verklebten, zueinander und aufeinander fügten. Der Fantasie wurden keine Grenzen gesetzt! Es ist immer wieder schön, zu sehen, welche Kreativität das Lesen in Kindern auslösen kann!

 

Enzyklopädie Star Wars (frz.) (Agnès Miclo)

Enzyklopädie

Es handelte sich diesmal um keine Buchvorlesung, sondern um die Entdeckung zweier französischer Lexika:
- Encyclopédie légo star wars ultimate
- Encyclopédie des personnages légo
Die Schüler konnten die beiden Lexika durchblättern und berühmte LEGO Figuren suchen (z.b: Yoda, Anakin Skywalker, Darth Vader…). Sie mussten für ihre Lieblingsfiguren einen kleinen Steckbrief auf Französisch vervollständigen.

Der kleine Vampir (Susanne Silkenbeumer)

Der kleine Vampir

In der Gruppe wurde aus dem Buch vorgelesen. WIr haben Vampire gebastelt und Vampirmandalas gestaltet.

Mit wem sind Vampire zu vergleichen? Richtig! Mit Fledermäusen. Die Kinder haben auch von ihren Erfahrungen mit Fledermäusen berichtet.

 

Das Hexen Spiel- und Spaßbuch (Tanja Lamy)

Das Hexen Spiel- und Spaßbuch

Den Kindern wurde ein Hexengedicht vorgetragen und eine Hexengeschichte vorgelesen. Danach haben wir Hexenspiele aus dem Buch gespielt und gebastelt. Es entstanden eine Hexe aus einem Luftballon und Stoffresten, eine Spinne aus einem Plastikbecher und eine Fledermaus aus einem Kleiderbügel. Danach gab es Hexenpunsch zu trinken. Zum Schluss haben wir mit Bildkarten noch eine Hexengeschichte gemeinsam erzählt.

 

Fergus Crane auf der Feuerinsel (Angelika Münster-Biehl)

In dieser Projektgruppe wurden Ausschnitte aus dem Buch „Fergus Crane auf der Feuerinsel“ von Paul Stewart (Autor) und Chris Riddel (Illustrator) vorgelesen.

Zu der Geschichte wurden die eindrucksvollen Zeichnungen von Chris Riddel angeschaut, eine Szene wurde nachgespielt und die Kinder haben selbst Zeichnungen angefertigt oder ausgemalt.

Fergus Crone

Charlotte aus der Eulenklasse hat diese Projektgruppe besucht und in ihr Projektheft geschrieben. Das schräg gedruckte wurde zum besseren Verständnis eingefügt.

"Ich fand es toll! Wir haben uns in einen Kreis gesetzt und Frau Münster-Biehl hat uns die Geschichte vorgelesen. Das Buch hieß „Fergus Crane“.

Fergus wohnt bei seiner Mutter. Seine Mutter ist Bäckerin. Fergus geht nicht in eine normale Schule sondern auf ein Schiff. Und das Schiff gehört dem Vater. Der Vater wusste nicht, dass er einen Sohn hat. Vor vielen Jahren wurde der Vater von den Piraten auf eine Insel namens Magnetinsel ausgesetzt.

Die Piraten (Das sind die Lehrer von Fergus. Sie unterrichten Fergus und seine 4 Schulfreunde in allerhand seltsamen Fächern.) hatten die Kinder, die in Fergus Schule gehen, gefesselt und auf eine Feuerinsel (Das ist die Nachbarinsel der Magnetinsel.) geschickt.

Und den Rest erzähle ich euch nicht. Das bleibt ein Geheimnis!

Ein toller Tag!"

 

Für Hund und Katz ist auch noch Platz (Meike Jütte)

Für Hund und Katz ist auch noch Platz

Folgendes schrieb ein Kind zum Abschluss ins Projektheft:

hund und katz

 

Notlandung in der Milchstraße 17a

Notlandung in der Milchstraße 17a

 

Der Mondscheindrache (Nicole Buschmann)

Wer etwas über Drachen erfahren wollte, war hier genau richtig!

Der Mondscheindrache

Der Hauptdarsteller Philipp muss eines Nachts erfahren, dass Figuren aus Büchern lebendig werden können. Er erlebt, wie der gemeine weiße Ritter einen armen Drachen durch sein Zimmer jagt. Plötzlich ist Philipp selbst nur noch daumengroß und muss sich gemeinsam mit dem Drachen vor dem wütenden Ritter verstecken…


Nachdem wir Philipps Geschichte gelesen haben, haben die Kinder alle möglichen Arten von Drachen erkundet und eigene Drachen gestaltet: Liebe Drachen, gefährliche Drachen, alte Drachen, junge Drachen, fliegende Drachen und viele mehr…

 

Emma und der blaue Dschinn

Emma und der blaue Dschinn

 

Die Krumpflinge

Die Krumpflinge

 

In der Galerie einzelne Fotos zum Vergrößern anklicken:

Klimameilen-Aktion (SJ 18/19)

Auch im Schuljahr 2018/19 haben wir uns an der Aktion "Klimameilen sammeln" beteiligt. Durch... -->

Einschulungsfeier am 6.8.2018 (SJ 18/19)

Am 6.8.2018 war es mal wieder soweit. Für nahezu 50 Jungen und Mädchen begann an diesem Tag die Gr... -->