header-bild artikel klassen

Das Müllprojekt der Igelklasse (4.2) (SJ 2019/20)

Am 5.11., 12.11. und 19.11. hatte die Igelklasse zusammen mit dem syrischen Künstler Haytham Alayik, Lucia Hahn und Katharina Molitor von NES (Netzwerk Entwicklungspolitik Saar) ein Projekt, bei dem es um „Upcycling“ ging.

muellprojekt

Aus von den Kindern mitgebrachtem Verpackungsmüll und sonstigen nicht mehr benötigten Alltagsdingen wurde ein Kunstwerk gebaut und gestaltet. Lily, Louise und Carl berichten über das Projekt:

Das Kunstprojekt

In den letzten 6 Kunststunden haben wir mit dem syrischen Künstler Haytham Alayik aus Müll, z. B. Tetrapacks, Strohhalmen, leeren Pappschachteln, Plastikdeckeln und Holzstücken, auf einer langen Holzplatte eine Hauswand gestaltet.

Wir haben die Tetrapacks aufgeschnitten und sie an das Brett geklebt. Als alles drangeklebt war, haben wir das Kunstwerk angemalt. Lotta, Anna, Louise, Malea, Leah und ich haben das Werk sehr schön angemalt.

Ich habe gelernt, dass man aus Müll noch etwas machen kann und mir hat es super gefallen.

                                                                                                                                               (Lily Barth)

muellprojekt

Unser cooles Kunstprojekt

Am 5.11.19 fing unser Kunstprojekt an. Haytham Alayik war der syrische Künstler, der das Kunstprojekt geführt hat. Er hatte eine Helferin namens Lucia Hahn. Am 12.11.19 war eine andere Helferin da. Sie hieß Katharina Molitor. Aber dann (am 19.11.) war wieder Lucia da.

Beim Kunstprojekt ging es darum, dass man die ganze Zeit Sachen wegwirft. Dann kam die Frage, was man dagegen tun kann. Die Antwort war: „Man kauft nur das, was man auch wirklich braucht.“

Am 12.11.19 sind wir in den Werkraum gegangen. Dort haben wir ein Müllhaus gebaut. Haytham hat die gebastelten Sachen zusammengeklebt. Nachdem er die Sachen zusammengeklebt hatte, klebte er sie an eine große Holzplatte.

Am 19.11.19 haben wir eine tolle Müllstadt gebaut. Dann malten wir die Müllstadt und das Haus an.

Am Ende haben wir (mit Lucia) noch eine Feedbackrunde gemacht.

Ich habe gelernt, dass man viele Sachen wiederverwenden kann. Es war ein sehr tolles Kunstprojekt.

                                                                                                                                          (Louise Diener)

muellprojekt

Müllprojekt

In den letzten Kunststunden am Dienstag, den 5.11., 12.11. und 19.11.2019 haben wir mit Haytham, Lucia Hahn und Katharina Molitor gebastelt. Das was dabei rausgekommen ist, sollte ein Haus sein. Es bestand aus Müll und Sachen, die man nicht mehr brauchte. Es was sehr toll. Alle waren nett.

Ich habe gelernt, dass in Handys wertvolle Rohstoffe wie Gold und Silber sind.

Bevor wir im Werkraum gebastelt haben, hat uns Lucia etwas über Nachhaltigkeit erklärt. Oft haben Menschen in ihrem Leben 10 Handys. Das sind sehr viele. Es wäre besser, wenn man sparsamer damit umgehen würde. Das wäre auch besser für die Umwelt.

                                                                                                                                           (Carl Spinath)

muellprojekt

 

Lidl-Fruchtschule in der Affenklasse (3.1) (SJ 19/20)

Am 11.09.19 war die Lidl-Fruchtschule in der Affenklasse (3.1) zu Besuch. Ernährungswissenschaftler... -->

Igelklasse erhält die Auszeichnung "Faire Klasse" (SJ 18/19)

Wir gratulieren der Igelklasse zur Auszeichung "Faire Schulklasse". Am 26.06.2019 bekamen die... -->